Montag, 15. Mai 2017

"Obsidian - Schattendunkel" - Jennifer L. Armentrout

Wie gut kennst du deine Nachbarn wirklich?!

Jennifer L. Armentrout in einem spannenden Auftakt einer Reihe.

Katy zieht in eine Kleinstadt, weil ihre Mutter mit dem bisherigen Leben abschließen will. Hier geht Katy, auf Drängen ihrer Mutter, auf die Suche nach anderen Teenagern. Diese möchte, dass sie bei den Nachbarskindern klingelt, womit das Abenteuer beginnt. Wer sind die Nachbarn, was haben sie für Geheimnisse und wieso verhalten sie sich so merkwürdig?


Das Cover finden wir gut gewählt, da es so mysteriös wie die Geschichte ist. Am Anfang der Story passiert nicht viel, dennoch ist sie so spannend, dass man gerne weiterliest. Wir konnten der Geschichte gut folgen, finden jedoch, dass sie uns sehr an die Biss-Reihe erinnert. Die Charaktere, deren Handlungen und Lovestory gleichen schon stark denen aus Stephenie Meyers Erfolgsbüchern. Obwohl vieles dadurch schon schnell vorhersehbar ist findet man weniger schnell heraus, was die Nachbarn wirklich sind. Man muss rätseln und kommt doch nicht auf die richtige Lösung.
Die Charaktere, auch wenn sie abgekupfert sind, konnten wir uns gut vorstellen und ihre Gedanken und ihr Handeln nachvollziehen, bis auf eine Situation am Ende des Buches, die etwas naiv und überzogen war. Katy und Dee haben wir beide sehr lieb gewonnen, vor allem weil Dee so ausgeflippt und stets positiv ist. Daemon hingegen finden wir beide zu überzogen und widersprüchlich.


Im Großen und Ganzen finden wir das Buch sehr gut, dennoch bleibt es ein Abklatsch und kann leider nicht mehr als vier Sterne bekommen. Wir werden den nächsten Teil lesen, einerseits weil wir wissen wollen, ob es genauso gut weiter geht und andererseits, weil wir gerne lesen würden, dass die Geschichte einen eigenen Weg findet.


⭐⭐⭐⭐



Titel: Obsidian - Schattendunkel
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 2011

Preis: 18,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen