Sonntag, 25. November 2018

"Freak City - Hexenkessel" - Martin Krist

Thrillerfans aufgepasst! 

Martin Krist hat wieder einen grandiosen Auftakt einer Serie hingelegt.
Klappentext: Patsy und Milo wollen an das große Geld. Doch nicht nur der rechtmäßige Besitzer hat was dagegen, sondern auch ein Mörder, der seit Wochen seine blutige Spur durch die Stadt zieht.
Pearl, Ermittler wider Willen, muss indes eine Broadway-Diva aufspüren. Doch weder die Cops noch die Familie der Sängerin hegen daran großes Interesse. Schon bald gerät er selbst ins Visier.


Meine Meinung: Martin Krist hat mich wieder von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Durch kurze Kapitel und stetigen Protagonistenwechsel gab es keine Stelle, an der man das Buch einfach mal zur Seite legen konnte. Die Story ist schlüssig und am Ende wird der Leser überrascht. Mit den Charakteren konnte ich mich von Anfang an super arrangieren, obwohl nicht viel preis gegeben wird.
Ich freue mich, dass noch eine Menge weiterer Teile geplant sind und hoffe, mehr über Pearl zu erfahren.
Zum Hörbuch: Ich hatte das Glück, das Buch in einem PreListening vom Ronin-Hörverlag hören zu dürfen. Wer also auch gerne mal vorlesen lässt, kann auch ganz beruhigt zu diesem Hörbuch greifen. Die etwas raue Stimme von Stefan Lehnen konnte eine ganz besondere Atmosphäre schaffen, die zum New York wie Martin Krist es beschreibt, perfekt passt.

⭐⭐⭐⭐

Titel: Freak City - Hexenkessel
Autor: Martin Krist
Verlag: R&K
Erscheinungsdatum: 13. November 2018
Seiten: 220
ISBN: 978-3746779751
Preis des Taschenbuchs: 9,99€

Hörbuchverlag: Ronin-Hörverlag
Gelesen von: Stefan Lehnen
Gesamtspielzeit: 4 Stunden 30 Minuten 




Vielen Dank an Martin Krist und den Ronin-Hörverlag für das Rezensionsexemplar und das PreListening.


Anna


Keine Kommentare:

Kommentar posten