Dienstag, 24. Januar 2023

"Die Krimi-Ladys von Dedley End" - Victoria Walters

Copyright by Goldmann Verlag
Werbung unbezahlt
Es gibt ihn noch, den guten alten britischen Kriminalroman. Verpackt in ein modernes Gewand knüpft dieser Krimi doch an englische Krimigrössen wie Agatha Christie oder Dorothy L. Sayers an.


Nancy Hunter und ihre Großmutter betreiben eine kleine Buchhandlung für Kriminalromane im beschaulichen Örtchen Dedley End. Als die reiche Familie Roth zum Empfang in ihr Herrenhaus einladen, sieht Nancy ihre Chance, einen Blick in die berühmte Bibliothek der Roths zu werfen. Begeistert stimmt sie zu, als sie den Auftrag bekommt, die Werke zu ordnen und zu katalogisieren. Doch die Festivität wird brutal unterbrochen, als die von der Familie verachtete, schöne Schwiegertochter Lucy von einer Brüstung mitten in den Ballsaal stürzt und stirbt.

Nancy und ihr Freund der Lokalreporter Jonathan beginnen auf eigene Faust zu ermitteln, da sie nicht an einen Selbstmord glauben. Bei der Aufklärung des Falles begeben sie sich selbst in Gefahr. Am Ende aber kann der Mörder dingfest gemacht werden und nebenbei noch einige Familiengeheimnisse gelüftet werden.

Donnerstag, 3. November 2022

"Stille blutet" - Ursula Poznanski

Copyright by droemer knaur
Werbung unbezahlt
Vor laufender Kamera macht die Nachrichtensprecherin Nadine Just unbewusst von sich reden. Sie liest ihren Text vom Teleprompter ab, wie immer. Aber sie versteht zu spät, dass sie gerade dabei ist, ihren eigenen Tod anzukündigen. Kurz darauf erfüllt sich die Ankündigung und sie ist tot.

Ihr Ex-Freund Tibor gerät schnell in Verdacht, aber ist er es wirklich gewesen?
Nach einem weiteren Mord, der einen Serientäter vermuten lässt, muss Fina Plank von der Mordkommission ihr Können unter Beweis stellen.
Der Hashtag #inkürzetot trendet schon bald und behindert dabei natürlich die Polizeiarbeit.
Interessant ist, wie es Ursula Poznanski immer wieder gelingt, aktuelle Themen in ihre Geschichten einzuarbeiten. Soziale Medien werden immer mehr in Polizeiermittlungen mit einfließen und spielen auch eine zentrale Rolle in diesem spannenden Thriller.
Ich mag die Charaktere und bin guter Hoffnung, dass es noch weitere Thriller um die Wiener „Mordgruppe“ mit Fina Plank geben wird.
Das Cover von „Stille blutet“ ist, wie es mir bei einem guten Thriller gefällt: Farbenfroh (rot) und dennoch düster.
Diese Autorin hat sich mittlerweile zu einer meiner Lieblingsautorinnen entwickelt und ist und bleibt ein Garant für haarsträubend gute Pageturner.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Danke an den droemer.knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!

Titel: Stille blutet
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: btb Verlag
Erscheinungsdatum: 01. September 2022
Seiten: 400   
ISBN: 978-3-426-22689-6
Preis: 16,99€


Anna

Mittwoch, 12. Oktober 2022

"Schau durchs Fenster!" - Katerina Gorelik

Dieses haptisch und optisch wunderschöne Kinderbuch hat mir direkt gefallen.

Gerade in diese dunkle Jahreszeit passt es perfekt hinein, denn was tut bestimmt jeder gern, wenn es draußen auf den Straßen abends früh dunkel ist? Durch die Fenster ins Wohnungsinnere schauen…
Copyright by Insel-Verlag


Besonders in der Weihnachtszeit, wenn man tolle Weihnachtssterne oder -bäume glitzern sieht, oder? Was man hier noch so alles entdecken kann und was sich im Kopf für erste Eindrücke bilden, davon erzählt dieses Buch für neugierige kleine und große Menschen.
Denn hier ist alles erlaubt :-).

Samstag, 1. Oktober 2022

"Miss Elizas englische Küche" - Annabel Abbs

Copyright by btb
Werbung unbezahlt
Für die fesselnde Geschichte über die Entstehung des ersten modernen Kochbuches wird der Leser in das London des Jahres 1835 zurückversetzt. Der sich immer weiter ausbreitende Handel mit fernen Ländern bringt viele neuartige Gewürze und exotische Früchte nach England und beeinflusst hiermit auch die traditionelle englische Küche.

Eliza Acton, Tochter aus reichem Hause, sieht sich durch den Ruin des Vaters gezwungen, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und eröffnet mit ihrer Mutter eine kleine Pension. Zuvor war ihre größte Leidenschaft Gedichte zu lesen und zu schreiben. Ihr Verleger bringt sie auf die Idee ein Kochbuch zu schreiben und fortan treibt sie der Gedanke an, auf diesem Gebiet etwas ganz Neues zu schaffen. Waren die bisherigen Kochbücher eher ungeordnete Rezeptsammlungen, so möchte Eliza ein Werk erstellen, bei dem für jedes Rezept genaue Zutatenangaben gemacht werden und die Zubereitungsweise beschrieben wird. Ganz so, wie man es von heutigen Kochbüchern kennt. Da Eliza selbst wenig Kenntnis in der Küche besitzt, holt sie sich Unterstützung durch ihr Küchenmädchen Ann Kirby. Seite an Seite arbeiten die beiden Frauen 10 Jahre lang an dem revolutionär neuen Kochbuch, das sich nach seinem Erscheinen im Jahr 1845 sofort zum Bestseller entwickelt. Verbunden durch das gemeinsam gesteckte Ziel entwickelt sich zwischen Eliza und Ann trotz der gesellschaftlichen Unterschiede eine ganz besondere Freundschaft, aus der beide viel Kraft für ihren Lebensweg schöpfen.

Mittwoch, 13. Juli 2022

"Rosenkohl und Tote Bete" - Mona Nikolay

Start einer neuen Krimireihe, die im heutigen multikulturellen Berlin spielt.

Copyright by Droemer
Werbung unbezahlt


Humorig und spannend führt uns die Autorin in den Mikrokosmos Schrebergarten ein. Manne Nowak, Ex-Polizist und Vorsitzender des Berliner Kleingärtnervereins „Harmonie e.V.“, möchte sich zukünftig nur noch um sein Lieblingsgemüse Rosenkohl und Rote Bete kümmern. Doch als die neuen Nachbarn Caro und Eike von Ribbek in ihrem Gemüsebeet die Leiche des Vorbesitzers finden, ist es mit der Ruhe in der Kleingartenanlage vorbei. Manne wird des Mordes an seinem alten Freund und Nachbarn Kalle verdächtigt. Caro, von ihrer Arbeit als „Social-Media-Tante“ nicht ausgefüllt, schlägt Manne vor, auf eigene Faust zu ermitteln. Gemeinsam kommen sie Schritt für Schritt dem Geheimnis des Toten und den Vorkommnissen auf die Spur. Dabei müssen sie ihren Blick zurückwerfen in die Zeit als Deutschland noch durch eine Mauer zerrissen war. Die gemeinsame Lösung des Falles ist auch die Geburtsstunde für die Detektei „Nowak und Partner“.

Das erste Buch aus dieser neuen Krimireihe besticht wieder durch Mona Nikolays witzigen und phantasievollen Schreibstil. Schon die Beschreibung der Protagonisten auf den ersten Seiten des Buches lässt den Leser schmunzeln und setzt das Kopfkino in Gang. Mit trockenem Humor beschreibt die Autorin zum Beispiel, wie Caro „das vertrocknete Skelett ihres vierunddreissigsten Fensterbankbasilikums“ im Mülleimer entsorgt. Jeder, der schon mal versucht hat Basilikum in der Wohnung zu halten, hat dazu sofort ein Bild im Kopf. So zieht sich der intelligente Witz durch das ganze Buch.
Gleichzeitig bekommt der Leser einen Einblick in ein dunkles Kapitel ostdeutscher Geschichte, das durchaus noch bis Heute, 33 Jahre nach der Wende in Deutschland, Einfluss auf Familiengeschichten haben kann. Das Thema wird trotz der humorigen Sprache mit dem nötigen Ernst und mit Sensibilität behandelt.
Das Cover des Buches ist von Carola Bambach besonders ansprechend gestaltet. Auf dunkelgrünem, mattem Grund sticht eine glänzende lila Rote Bete-Pflanze mit giftgrünen Blättern ins Auge. Ein Buch, das man gern zur Hand nimmt.
Wie bei so vielen Krimis, wird die Geschichte auch hier wieder besonders lebendig durch die unterschiedlichen Charaktere der beiden Hauptprotagonisten: Manne, der erfahrene und etwas behäbige Ex-Polizist und Caro, die quirlige und spontane Influenzerin für eine Modefirma. Die beiden ergänzen sich prima und man kann gespannt sein auf die nächsten Fälle der Detektei „Nowak und Partner“.

Für diesen spannenden und kurzweiligen Krimi ⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Rosenkohl und Tote Bete
Autor: Mona Nikolay
Verlag: Droemer
Erscheinungsdatum: 01. März 2022
Seiten: 320  
ISBN: 978-3-426-30865-3
Preis: 12,99€

Von Gabi


Montag, 28. März 2022

"Gezeitenmord" - Dennis Jürgensen

Werbung   Copyright by Kiepenheuer & Witsch

Der erste Fall für das Dänisch-Deutsche Ermittlerduo Lykke Teit und Rudolf Lehmann kommt spannend und spritzig daher. Schauplatz für den neuen Krimi des dänischen Bestseller-Autors Dennis Jürgensen ist Südjütland.


Genau an der Grenze zwischen Dänemark und Deutschland wird im Watt die Leiche eines Kleinkriminellen gefunden, ein Lehrer der mit seinem Schüler Villads im Watt auf Vogelbeobachtung ist, wird brutal niedergeschlagen und der elfjährige Villads ist anschließend verschwunden. Der Ermittlungsleiter in Kopenhagen beauftragt die junge Polizistin Lykke Teit mit ihrer ersten selbstständigen Mordermittlung. Unterstützt wird sie dabei von dem zwanzig Jahre älteren, sympathischen Kommissar Rudi Lehmann aus Flensburg. Zusammen machen sich die beiden auf den Weg in das Dorf Melum, dem Ort des Geschehens. Dort werden „die Mieze aus Kopenhagen und der Preuße aus Flensburg“ von der örtlichen Polizei zunächst mit Skepsis beäugt. Zumal beide auch ein tragisches Ereignis aus der Vergangenheit mit sich herumtragen. Unbeirrt davon machen sich die beiden an die Ermittlungsarbeit und verfolgen akribisch auch Spuren zu einem alten Fall von Kindesentführung. Am Ende können sie so ihren ersten gemeinsamen Fall lösen.

Ein echter Pageturner! Gleich auf den ersten drei Seiten wird eine tolle Spannung aufgebaut. Die bedrohliche Stimmung im nebligen Watt wird hervorragend beschrieben und man ist sofort mittendrin im Lesevergnügen.
Der Krimi ist von der Geschichte her gut aufgebaut und alle Handlungsstränge werden am Ende klug aufgelöst. Der Perspektivenwechsel, bei dem die Geschichte aus Sicht jeweils anderer Personen beschrieben wird, bringt zusätzlich eine spannende Komponente.
Besonderes Lesevergnügen bringt aber auch der durchaus ansprechende Erzählstil. Das mag vielleicht auch an dem erfahrenen Übersetzer Ulrich Sonnenberg liegen. So zieht sich durch das ganze Buch eine leichte Sprache und viel Wortwitz, wie z.B. bei der Begegnung zwischen Rudi Lehmann und der örtlichen Polizei: „die freundliche Stimme war mit einer dünnen Eisschicht Permafrost überzogen“.

Deshalb eine unbedingte Empfehlung als Sommerlektüre für alle Krimifans. Gespannt kann man den nächsten Fall des Ermittlerduos Teit/Lehmann erwarten.

⭐️⭐️⭐️⭐️

Titel: Gezeitenmord

Autor: Dennis Jürgensen

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Erscheinungsdatum: 01. Februar 2022

Seiten: 368

ISBN: 978-3-462-30398-8

Preis: 16,00€


Anna

Mittwoch, 23. März 2022

"Roxy" - Neal & Jarrod Shusterman

 Roxy- Neal und Jarrod Shusterman


Werbung Copyright by S. Fischer Verlage 
Klappentext:

Als Isaac der überirdisch schönen Roxy begegnet, zieht sie ihn sofort in ihren Bann. Er fühlt sich lebendig wie nie, alles ist leicht und nichts scheint unmöglich. Was Isaac nicht ahnt: Roxy ist kein normales Mädchen… sondern eine Droge- hergestellt in einem Labor, machthungrig und auf der Suche nach ihrem ersten echten Opfer. Sie will endlich beweisen, wie tödlich sie ist.

Meinung:
Die beiden Protagonisten dieser Geschichte sind Isaac und Ivy, er fühlt sich manchmal wie ihr älterer Bruder, obwohl sie ein Jahr älter ist, weil sie das Problem- und er das Vorzeigekind ist. Doch eines Tages ändert sich alles. Isaac trifft auf Roxy und sein Leben macht eine gefährliche Kehrtwende.
Der Start in dieses vollkommen andere Buch fiel mir relativ schwer. Als Leser muss man sich

Dienstag, 18. Januar 2022

"Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" - Walter Moers

Dieses Buch!

Copyright by Penguin Verlag
Werbung unbezahlt
Was für ein Buch!!

Ich kann gar nicht genau sagen, was ich über dieses Buch denke. 

In den "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" geht es um die Geschichten, die der kleine Blaubär zu erzählen hat. Sie sind so absurd, so fantastisch und abgedreht, dass ich es irgendwie toll finde und dennoch nicht weiß, ob es nicht doch irgendwie zu viel ist. Ich habe mich über das ganze Buch hinweg - und es ist ein sehr dickes Buch! - gefragt, wie ein Autor so viele Ideen haben kann. Das ist einfach der Wahnsinn. 
Da das Buch wirklich ein Ausmaß hat, dass man nicht einfach weglesen kann, habe ich lange für dieses Buch gebraucht. Dies lag aber auch daran, dass ich immer nur einige Seiten gelesen habe und dann kurz wieder Pause von so viel Fantasie brauchte. Das klingt irgendwie negativ, so ist es aber gar nicht gemeint. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. 
Der Autor, Walter Moers hat wirklich Ausdauer. Er kann Aufzählungen in einer Länge durchziehen, dass man den Kopf schütteln muss, wenn man sie liest. Aber genau diese Aufzählungen machen einen Teil des Charakters aus. Wer es gelesen hat wird wissen was ich meine.

Ganz wunderbar finde ich auch die Aufmachung. Die Seiten sind mit tollen Illustrationen gestaltet und die Schrift unterstütz die Geschichte. Sie wird kleiner oder größer, ganz so wie es zur Situation passt. Ist es Nacht oder man befindet sich im Dunkeln in einer Höhle, dann sind die Seiten schwarz und die Schrift weiß, sodass man sich direkt in der Geschichte fühlt.

Auch wenn ich zwischendurch echt den Kopf über solche Ideen schütteln muss und das Buch als verrückt bezeichnet habe, kann ich ihm dennoch nur 5 Sterne geben. Im Rückblick bleibt gar nichts anderes übrig.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Titel: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Autor: Walter Moers

Verlag: Penguin

Erscheinungsdatum: 09. September 20219

Seiten: 720 

ISBN: 978-3-328-60120-3

Preis: 28,00€


Donnerstag, 7. Oktober 2021

"Pepino Rettungshörnchen - Alarm im Park" - Irmgard Kramer

Werbung Copyright by Randomhouse
In diesem Kinderbuch freut sich Pepino über die Einsätze der Feuerwehr, bei denen er einfach mitfährt und ebenfalls versucht zu helfen. Als Eichhörnchen hat er natürlich andere Aufgaben, da er sich nicht um die umgefallenen Bäume bei einem Sturm kümmert, sondern eher um die kleinen Tier-Freunde, die dadurch in Gefahr geraten. 
Schön finde ich, dass sich die Kapitel in diesem Buch nicht von einem Einsatz der Feuerwehr zum nächsten hangeln, sondern während des Buches eine Geschichte verfolgt wird. Es gibt einen richtigen Einsatz mit der Feuerwehr, doch danach gibt es auch noch andere Gefahren, um die sich ein Rettungshörnchen kümmern muss.
Das Buch lässt sich sehr gut lesen und die wiederholenden Stellen, wie beispielsweise der Ausruf "Jupsidupsidu", der von Pepino immer wieder genutzt wird, kommt bei Kindern gut an.
Außerdem finde ich die Charaktere schön ausgearbeitet, sowie die Bilder wirklich sehr ansprechend und passend zur Geschichte. Der Illustrationsstil gefällt mir persönlich sehr gut, da die Bilder niedlich, aber nicht zu kitschig gemalt sind.
Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht.

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Pepino Rettungshörnchen - Alarm im Park

Autor: Irmgard Kramer

Erscheinungsdatum: 20. September 2021

Seiten: 112

ISBN: 978-3-570-17763-1

Preis: 10


Laura

Mittwoch, 18. August 2021

"Die Zeit der Kirschen" - Nicolas Barreau

Bezaubernd, einfach bezaubernd!

Copyright by Rowohlt


Wer wissen möchte wie die reizende Liebesgeschichte von Aurelie und André weiter geht, der sollte diese wunderbare Fortsetzung vom „Lächeln der Frauen“ nicht verpassen. Ähnlich wie im ersten Teil der Geschichte wechselt der Autor immer wieder die Perspektive auf die Geschehnisse. Mal fühlt der Leser mit dem eifersüchtigen Protagonisten André, mal bekommt der Leser Einblick in die Gefühlswelt seiner Freundin Aurelie. Durch diesen Wechsel baut sich ein Spannungsbogen auf, der den Leser in seinen Bann zieht.

Die Geschichte ist einfach und sehr vorhersehbar. Aurelie und André, sie Köchin mit eigenem kleinen Bistro und er ein angesehener Lektor und seit Neuestem auch Bestsellerautor, sind ein noch relativ frisch verliebtes Paar im wunderschönen Paris. Als Aurelies Bistro unerwartet einen Michelin-Stern verliehen

Dienstag, 3. August 2021

"Die Verlorenen" - Simon Beckett

Werbung Copyright by Rowohlt

Als nach vielen Jahren des Schweigens sein alter Freund Gavin um ein Treffen bittet, überlegt Jonah trotz ihrer schlimmen Vergangenheit nicht lange, und begibt sich an den Treffpunkt.

Der Polizist hat nicht geglaubt, dass es noch schlimmer kommen kann in seinem Leben, aber vor Ort trifft er nicht Gavin an, sondern macht eine schreckliche Entdeckung. Drei Leichen, eingeschnürt in eine Kunststoffplane, daneben sein Freund, ebenfalls tot. Aber eines der Opfer lebt noch. Jonah gerät selbst in die Fänge der Polizei und nichts ist mehr wie es war.

Simon Beckett ist einer dieser Thrillerautoren die es schaffen, Ekel und Spannung so miteinander zu verbinden, dass man aufhören möchte zu lesen und trotzdem weiterliest.
Mit diesem Buch ist ihm wieder einmal ein Reihenauftakt gelungen, der das Warten auf Band 2 unerträglich macht.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.



Danke an vorablesen und den Rowohlt/ Wunderlich-Verlag!

⭐️⭐️⭐️⭐️

Titel: Die Verlorenen

Autor: Simon Beckett

Verlag: Wunderlich

Erscheinungsdatum: 08. Juli 2021

Seiten: 416 

ISBN: 978-3-8052-0052-3

Preis: 24,00€


Anna