Sonntag, 11. November 2018

"Murmeli schlau sucht ein Ba-bau" - Peter Schneider


Das Buch handelt von einem kleinen stotternden Murmeltier, das für sich und seine Familie einen neuen Bau sucht, nachdem der alte von einem Bagger zerstört worden ist. Es macht sich alleine auf die Reise und trifft viele Tiere, die ihm versuchen zu helfen. Seine Eltern sind voller Sorge: Hoffentlich macht sich keiner über Murmeli lustig, weil es ja stottert. Doch unterwegs macht Murmeli nur gute Erfahrungen mit seinem Stottern.

Donnerstag, 8. November 2018

"Inspector Swanson und der Fluch des Hope-Diamanten" - Robert C. Marley

In diesem Kriminalroman von Robert C. Marley wird die Geschichte des legendären und sagenumwobenen Hope-Diamanten aufgegriffen.
Wir befinden uns in London im Jahre 1893. Chief Inspector Swanson wird zu einem grausamen Mordfall gerufen. Der ehrbare Goldschmied Gordon Wigfield ist in seiner Werkstatt auf besonders bestialische Weise ins Jenseits befördert worden. Zunächst verlaufen alle Spuren im Sande, aber als noch weitere Goldschmiede aus dem Londoner Umland auf ebenfalls schreckliche Weise zu Tode kommen, wird klar, dass die Morde mit dem sagenumwobenen Hope-Diamanten in Zusammenhang stehen. Doch es erfordert vielerlei Polizeirecherchen, bis der Mörder überführt werden kann.

Sonntag, 28. Oktober 2018

"Nachtflug" - Sofie Cramer u. Kati Naumann


Ich habe vor Kurzem das Buch beendet und bin begeistert.

Ingrid ist eine ältere Dame, die das erste Mal in ihrem Leben fliegen will. Sie hat etwas Angst vorm Fliegen und ist zudem noch nervös vor dem, was sie nach der Landung erwarten wird. Sie hofft auf ihre große Liebe, die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. In Berlin hat sie alles aufgegeben und somit nichts mehr zu verlieren.
Jakob, Anwalt und ständig unter Leistungsdruck, fliegt regelmäßig, sodass es für ihn schon zur Routine geworden ist. Er pendelt zwischen Familie und Arbeit und versucht beides unter einen Hut zu bekommen. Keine leichte Aufgabe und es scheint, als würde er daran scheitern.

Sonntag, 30. September 2018

"Der Fluch von Pendle Hill - Ein Fall für Frey und McGray" - Oscar de Muriel

Der Fluch von Pendle Hill- Ein Fall für Frey und McGray

Klappentext: Neujahr 1889: In Edinburghs berüchtigter Irrenanstalt wird eine Krankenschwester ermordet. Kurz bevor dem Täter die Flucht gelingt, spricht er mit einer Patientin, die seit Jahren stumm ist. Sind die Gerüchte von schwarzer Magie wahr, die in den Fluren der Anstalt kursieren? Inspector Mc Gray geht der Fall sehr nahe, denn die junge Frau ist seine Schwester. Zusammen mit seinem Partner Ian Frey verfolgt er den Mörder durch das ganze Königreich- bis zum Pendle Hill, Sitz der gefürchteten Hexen von Lancashire, wo die beiden einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur kommen...

Samstag, 8. September 2018

"Thalamus" - Ursula Poznanski

„Wahnsinnig gut durchdacht und ganz schön beängstigend“

...waren meine Gedanken, als sich der Nebel in meinem Kopf langsam lüftete. Ursula Poznanski hat es in diesem Buch geschafft, dass mich Faszination und Angst gleichzeitig ergriffen haben.


Sonntag, 26. August 2018

"Stille Schwester"- Martin Krist

Wie Band 1 ein echter Pageturner!

Henry Frei und seine Kollegin Louisa Albers ermitteln wieder. Dieses Mal: Ein Serienkiller treibt sein Unwesen, es lassen sich jedoch keine Gemeinsamkeiten bei den Opfern finden. Einzig und allein der Tatvorgang sowie ein Zettel mit dem Namen des nächsten Opfers bleiben den Ermittlern als Anhaltspunkte.


Sonntag, 22. Juli 2018

"Heliopolis" - Stefanie Hasse

Akasha soll an ihrem 16. Geburtstag eine von 8 magischen Gaben erhalten, danach wollen sie und Riaz, wie füreinander bestimmt, endlich heiraten. Sie haben schon alles geplant, doch dann kommt alles ganz anders. Akasha bekommt ein leeres Zeichen in den Nacken, das sie als Magielose kennzeichnet, und DAS als Tochter des Herrschers von Heliopolis.
Eine letzte Chance für Riaz und Ash ist eine Expedition zur Erde. Hier sollen sie einen besonderen Stein finden, um das Gleichgewicht in Heliopolis wieder herzustellen.

"Engel der Themse" - Anne Breckenridge

Diesen viktorianischen Krimi habe ich an einem Sommernachmittag im Liegestuhl verschlungen.

Die Geschichte lässt einen tief in das London des Jahres 1864 blicken. In den meisten Straßen von London herrscht Armut, Hunger und Verzweiflung. Und damit nicht genug, treibt auch noch ein dunkler Schatten sein Unwesen in Londons Straßen, der immer wieder kleine Kinder aus den Armenvierteln entführt. Von der Polizei ist keine Hilfe zu erwarten für die Ärmsten. Nur wenige schaffen es, sich aus der bedrückenden Situation zu befreien und sich etwas Lebensqualität zu erarbeiten. Für viele ist jeder Tag der Kampf ums Überleben. So auch für zwei junge Frauen: 


Montag, 16. Juli 2018

"Mami Fee & Ich - Der große Cupcake-Zauber" - Sophie Kinsella

Mami Fee& ich- Der große Cupcake-Zauber von Sophie Kinsella

Ella ist 7 Jahre alt, aber sie ist ein bisschen anders als ihre Gleichaltrigen. Denn ihre Mama ist eine Fee und sie ist ihre kleine Juniorfee. Wenn etwas auf die Schnelle passieren muss, hilft super ein Zauberspruch. Doch der geht bei Mami Fee meist daneben. Gut, dass Ella ihrer Mami schon ein bisschen helfen kann.

Freitag, 6. Juli 2018

"Die Gentlemen vom Sebastian Club" - Sophie Oliver

Der Viktorianische Krimi „Die Gentlemen vom Sebastian Club“ ist mal wieder Unterhaltung nach meinem Geschmack.
Da stimmt einfach alles. Der Erzählstil ist flüssig und immer wieder mit witzigen Formulierungen gewürzt. Die Geschichte ist rund und schlüssig und bleibt bis zum Schluss spannend. 

Samstag, 26. Mai 2018

"Sternschnuppengeflüster" - Sofie Cramer


Warte noch auf die Erfüllung MEINES Wunsches...

Leni, Amelie und Paula haben alle einen großen Wunsch, den sie der App „Sternschnuppengeflüster“ anvertrauen. Auf wundersame Weise führt diese die drei zusammen. Leni wünscht sich, dass ihr langjähriger Schwarm Nick endlich Notiz von ihr nimmt. Amelie hat Angst, dass ihre Eltern sich trennen und bei Paula könnte alles super sein, wenn ihre Eltern ihr nur endlich die Erlaubnis für eine Schauspielausbildung geben würden!
Ob die App da wohl helfen kann? Viel schlimmer kann es nicht werden, da sind sich die drei einig. Also warum nicht einfach mal sein Glück versuchen?
Doch so richtig will es nicht gelingen...

Sofie Cramer hat einen wunderbaren lockeren und einfachen Schreibstil, der mich schon in „SMS für Dich“ begeistern konnte. Dieses Buch ist super für Zwischendurch und gefällt mir mit meinen 23 Jahren immer noch total gut, obwohl es eher für ca. 14-Jährige geeignet ist, denn in diesem Alter sind auch die Protagonistinnen. Für mich war das Buch ein kleiner Sprung in die Vergangenheit, weshalb ich mich wohl auch so gut in die Hauptcharaktere einfühlen konnte. Fast jeder kennt das Gefühl, das man hat, wenn der supersüße Junge aus der Klasse über einem keine Ahnung hat, das man existiert. Mittlerweile machen viele Jugendliche die Qualen einer Scheidung der Eltern durch und auch viele haben Eltern, die ihre Kinder nicht bei der Verwirklichung ihrer Träume unterstützen. Sofie Cramer spricht damit also sehr aktuelle Jugendthemen an. Auch das Thema Freundschaft und was man mit Freunden schaffen kann, findet hier genug Raum. Am Ende musste ich sogar ein paar Tränen verdrücken, weil ich so gerührt war.
Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen, es ist super mädchenhaft mit viel rosa und glitzernden Sternchen, weshalb ich mich bei Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar beworben habe. Danke dafür!


⭐⭐⭐⭐


Titel: Sternschnuppengeflüster
Autor: Sofie Cramera
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 30. April 2018
Seiten: 288
ISBN: 978-3-551-65184-6
Preis: 11,99€

Zum Buch

Anna

Empfohlener Beitrag

Interview mit Valentina Fast

Hier kommt ein kleines Interview mit Valentina Fast. Wir lieben die Royal-Reihe und wollten deshalb mal genauer nachfragen .