Dienstag, 2. Juli 2019

"Abenteuer in der Stadt" - Joanne Liu

Es handelt sich hierbei um ein Bilderbuch mit ganz wenig Text. Die Kinder können sich das Buch also auf jeden Fall alleine ansehen und es trotzdem gut verstehen. Die Bilder sind ein wenig abstrakt, aber man kann alles erkennen. Zum Inhalt: „Der kleine Max darf heute ganz alleine einen Brief zum Briefkasten bringen“- was er unterwegs alles erlebt und sieht, kann man in dem Buch anschauen. Es finden sich darin viele Situationen in denen man sich täglich befindet und über die man sich mit den Kindern unterhalten kann, die das Buch betrachten. Z.B. stellt Max fest, dass sich in einer Pfütze alles spiegelt oder dass die meisten Menschen nur gestresst durch die Straßen hetzen. Ganz am Ende kommt dann heraus dass Max viel zu weit gelaufen ist und der Briefkasten direkt vor dem Haus steht. Ein nettes Buch für zwischendurch! :-)

⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Abenteuer in der Stadt
Autor: Joanne Liu
Verlag: Prestel
Erscheinungsdatum: 25. März 2019
Seiten: 40
ISBN: 978-3791373874
Preis des Taschenbuchs: 12€


Danke an das Bloggerportal

Montag, 1. Juli 2019

"Der Fall des lachenden Kranichs" - Sophie Oliver

Die Herren des Sebastian Clubs ermitteln wieder und tauchen mit uns in das Jahr 1895 im viktorianischen London ein. Diesmal dreht sich alles um die Handelsbeziehungen zwischen England und Hongkong.

Hongkong war seit Ende des Ersten Opiumkrieges 1842 zur britischen Kronkolonie geworden. Vier Herren des Sebastianclubs nehmen die lange und beschwerliche Schiffsreise nach Hongkong auf sich, weil ein Jugendfreund von Freddie, ein überaus geschätztes Mitglied des Sebastian Clubs, den Club um Hilfe gebeten hat. Freddie ist mit Zhen zusammen in Hongkong aufgewachsen. Doch nun wurde Zhens Verlobte aus ihrem Elternhaus im Reichenviertel von Hongkong entführt und seitdem gibt es keine Spur von ihr. Während die vier Herren versuchen in Hongkong Licht in den undurchsichtigen Fall zu bringen, geschehen dort und in London weitere Morde. Doch unsere pfiffigen Ermittler gehen unerschrocken ans Werk und am Ende ist zwar nicht alles gut, aber der Fall um den lachenden Kranich ist gelöst. 

Freitag, 28. Juni 2019

"Samantha Spinner - mit Schirm, Charme und Karacho" - Russell Ginns

Samanthas Onkel Paul ist spurlos verschwunden und er hat Samantha und ihren Geschwistern 3 Dinge hinterlassen, die scheinbar nicht zusammen passen.
Samantha ist sich sicher: Das muss eins von Onkel Pauls Rätseln sein, sie will es lösen um ihn wiederzufinden.
Wie 2,4 Milliarden Dollar, die New York Yankees und ein roter Regenschirm dabei helfen können erfahrt ihr in diesem Buch.

Donnerstag, 13. Juni 2019

"Pfauensommer" - Hannah Richell

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben
Hannah Richell erzählt in lebendiger und spannender Weise eine traurige Familiensaga beginnend kurz nach dem zweiten Weltkrieg in Südengland. Die junge, hübsche Lillian ist mit ihrer schwerkranken Schwester in dem kleinen Ort Cloud Green einquartiert, nachdem ihre Eltern verstorben sind. Dort lernt sie den reichen Industriellen Charles Oberon kennen und folgt ihm nach ihrer Hochzeit auf das herrschaftliche Anwesen Cloudesley. Doch Lillian hat die Liebe mit Vernunft und Verantwortung verwechselt und ihr Leben wird zunehmend zur Qual für Leib und Seele. Bis sie der Liebe ihres Lebens begegnet und einen wunderschönen Sommer erlebt. Doch was so schön beginnt endet schließlich in einem Fiasko. 
Zwei Generationen später steht Lillians Enkeltochter Maggie vor der großen Aufgabe Cloudesley vor dem Verfall zu retten. Dabei deckt sie nach und nach die traurige Geschichte ihrer Familie auf und findet dabei selbst den richtigen Weg für ihr eigenes Leben. 

Der Roman „Pfauensommer“ erzählt uns die traurige Geschichte einer Frau, die in tragischer Weise in eine unglückliche Ehe hineinstolpert. Aus Liebe zu ihrer Schwester und dem kleinen Sohn aus erster Ehe ihres Mannes ist sie gefangen im Netz der Verantwortung und sieht sich nicht in der Lage aus der lieblosen Ehe auszubrechen. Traurig. Und doch ist das Buch voller positiver Botschaften für den Leser. 
Obwohl selbst vom Leben so enttäuscht, ist Lillian voller Fürsorge und Liebe für alle, die ihr anvertraut sind. All die schlimmen Erfahrungen haben sie trotzdem nicht verbittern lassen. Der Ratschlag für ihre Enkeltochter lautet denn auch: „Über unseren Köpfen strahlende Sonne und unter unseren Füßen weiches Gras. Lass uns diesen Moment genießen ...wenn du erstmal so alt bist wie ich, wirst du merken, wie kostbar unsere Lebenszeit ist.“ Und an anderer Stelle: „Liebe, lache, lebe.“ Welch wunderbarer Rat das Leben so zu gestalten. 
Und dennoch ist da auch die Erkenntnis, dass man nicht aus seiner Haut heraus kann. Gerade unsere Schwächen machen uns ja oft für die anderen liebenswert. Oder wie Lillian es im Gespräch mit ihrem Geliebten Jack ausdrückt: „Alles, was du an mir liebst, was mich zu dem Menschen macht, der ich bin, zwingt mich zu bleiben.“

Diese wunderbar poetisch und sensibel erzählte Geschichte bekommt von mir
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel:Pfauensommer
Autor: Hannah Richell
Verlag: Diana
Erscheinungsdatum: 11. März 2019
Seiten: 480
ISBN: 978-3-453-29221-5
Preis des Taschenbuchs: 17€


Vielen Dank an das Bloggerportal

Montag, 13. Mai 2019

Interview mit Sophie Oliver

Interview mit Sophie Oliver auf der Leipziger Buchmesse 2019
(Sinngemäß wiedergegeben)


Bist du schon auf einer Lesung gewesen? Gibt es einen Autor oder eine Autorin den bzw die du gerne treffen möchtest?
Tatsächlich bin ich noch bei keiner Lesung gewesen. Ich wäre gerne bei Sandra Binders Lesung zu ihrem Buch „Des Teufels Kopfgeldjäger“ dabei gewesen oder hätte mir 
Takis Würger angehört. 

Was ist dir an einem guten Buch wichtig?
Ich entscheide mich immer nach dem Klappentextlesen für oder gegen einen Kauf. Selbst wenn das Cover grottig ist, mir der Inhalt aber zusagt.
Wenn ich mich auf den ersten dreißig Seiten durchkämpfen muss gebe ich schonmal auf. 

Hattest du je beim Schreiben Momente in denen du aufgeben wolltest?
Nein! Ich bin da relativ verbissen, für mich wäre es schrecklich einfach hinzuschmeißen.

Was sind deine nächsten Projekte? ;-)
Eine dreiteilige Familiensaga bei be.ebooks (Bastei lübbe) und der 3.Teil des Sebastian Club.

Wie würdest du dein eigenes Buch (Die Gentlemen vom Sebastian Club- Der Fall des lachenden Kranichs) jemandem empfehlen?
Für Leute, die Geschichte und spannende Krimis mögen und die auf alles stehen, was irendwie britisch ist! 
Zwischenfrage: Ist das auch das was du magst? Ja, das ist mein absolutes Lieblingsprojekt!

Wie würdest du dein zuletzt veröffentlichtes Buch in drei Wörtern beschreiben?
britisch, viktorianisch, Teamwork

Welchen deiner selbst erfundenen Charaktere würdest du gerne mal treffen, wen auf keinen Fall?
Treffen möchte ich Nathaniel aus meinem ersten Buch „Immortal Blood“, nicht treffen wollen würde ich George aus „Inner Circle“.

Denkst du dir oft Geschichten für deine Kinder selber aus?
Ja! Ständig, ständig, ständig! Hat mein Papa damals auch schon für mich gemacht. 

Wie stehst du zu E-Book-Readern?
Als Leser find ich sie super, als Autor möchte ich meine Bücher natürlich gerne in der Hand halten. E-Book-Reader sind toll für unterwegs, man kann sie immer dabei haben, super praktisch!

Was brauchst du zum Schreiben? 
Kopfhörer, entweder mit nix oder Musik drauf, eine schöne Kerze und etwas zu trinken, zum Beispiel Tee oder Kaffee. 

Was für Hobbies hast du, die nichts mit Büchern zu tun haben? 
Sport (Ski fahren, Fitness), reisen, draußen in der Natur sein und malen. 

Vielen Dank für das tolle Interview und dass du dir Zeit für uns genommen hast! 

Sonntag, 14. April 2019

"Schatten der Dunkelheit - Glaube" - Eve Pay


Estelle, zuerst ein ganz normales Mädchen, gelangt durch ein magisches Portal in eine Parallelwelt, aus der ihre Mutter entstammen soll. Dort erfährt sie viel Neues über sich, zum Beispiel, dass sie eine Aurion sein soll und sie versucht mit den neuen Eindrücken dieser verrückt wirkenden Welt zurecht zu kommen. Dies gelingt ihr nicht immer, aber ihre neuen Freunde Lior der Katzenmann und Corvin, der Sarafin versuchen ihr zu helfen und mit ihr das Volk der Parallelwelt zu retten. Damit haben sie sich einiges vorgenommen und dieser Weg scheint recht gefährlich zu sein.

Donnerstag, 11. April 2019

"Das Haus meiner Eltern hat viele Räume" - Ursula Ott

Ein wunderbares Buch, kaum zur Hand genommen, schon komplett durchgelesen. Das Buch mit dem Untertitel „Vom Loslassen, Ausräumen und Bewahren“ ist kurzweilige Kolumne und Lebenshilfe zugleich. Die Autorin beschreibt uns mit viel Gefühl den Umzug ihrer Mutter aus dem Elternhaus im schwäbischen Ravensburg in eine Einrichtung für betreutes Wohnen in Stuttgart.
Dabei nähert sich Ursula Ott dem Thema mit einer wunderbaren Leichtigkeit und gleichzeitig großem Pragmatismus. Schritt für Schritt wird das Elternhaus leergeräumt und dabei kommen viele Erinnerungen hoch und fast philosophische Gedanken auf. 

Mittwoch, 10. April 2019

"Sterne über Rom" - Karen Swan

Mit diesem Roman ist Karen Swan ein Geniestreich über die verschiedenen Facetten Roms gelungen. Sie verwebt Liebesroman, Gesellschaftsstudie, und Kriminalroman zu einer höchst interessanten Mischung, die den Leser immer zum Weiterlesen animiert.

Donnerstag, 21. März 2019

"Erste Experimente für kleine Forscher"


Dieses Buch regt einen wirklich an viele Experimente auszuprobieren. Einige kannte ich bereits vorher, da ich sie selbst als Kind durchgeführt habe, oder weil ich sie im Studium zur Grundschullehrerin durchnahm. Auf Grund dessen kann ich dieses Buch empfehlen da sich viele gute und anschauliche Versuche darin befinden. 
Auch der Aufbau des Buches gefällt mir. Die Experimente sind aufgeteilt in verschiedene Themen, zum Beispiel: „leicht und schwer“ oder „kalt und warm“. So lassen sich Phänomene aus verschiedenen Blickwinkeln erforschen und erklären.

Mittwoch, 20. März 2019

"Mord auf Selchester Castle" - Elizabeth Edmondson

Zum zweiten Mal sind wir zu Gast auf Selchester Castle. Dort treffen im England der Nachkriegszeit die unterschiedlichsten Menschen aufeinander. Auch der Geheimagent Hugo Hawksworth ist mit seiner jüngeren Schwester Georgia hier einquartiert. Zusammen mit den anderen Burgbewohnern erwartet er gespannt den neuen Earl Selchester, einen Amerikaner, der mit seinen zwei Töchtern zum Weihnachtsfest 1953 anreist. Babs und Polly sind wenig begeistert von der Idee ihres Vaters den Wohnsitz der Familie auf eine altersschwache Burg zu verlegen. Zumal es scheinbar jemand auf das Leben des neuen Earls abgesehen hat. Doch wer steckt dahinter? Hat die Tochter des alten Earl Selchester Sonia ihre Finger im Spiel. Oder einer ihrer beiden Gäste? Und was hat es mit den alten Gemälden auf sich, die in einem geheimen Versteck auf dem Speicher verborgen sind? Als im Gewächshaus eine Leiche gefunden wird, gehen Hugo und Georgia wieder auf Mörderjagd und decken dabei einige Geheimnisse auf.

Dienstag, 5. März 2019

"Mein Bullet Planer für Ideen, Ziele und Träume" - Jasmin Arensmeier

Es handelt sich hier um ein Eintragebuch, das Kalender (übrigens ohne Kalendarium, man kann starten wann man möchte :-)) und Tagebuch vereint, wie man es vom „Bullet Journal“ kennt. Für Einsteiger eignet sich dieses Buch hervorragend, es bietet vorgefertigte kreative Seiten, die mit Leben gefüllt werden wollen und man