Samstag, 26. Mai 2018

"Sternschnuppengeflüster" - Sofie Cramer


Warte noch auf die Erfüllung MEINES Wunsches...

Leni, Amelie und Paula haben alle einen großen Wunsch, den sie der App „Sternschnuppengeflüster“ anvertrauen. Auf wundersame Weise führt diese die drei zusammen. Leni wünscht sich, dass ihr langjähriger Schwarm Nick endlich Notiz von ihr nimmt. Amelie hat Angst, dass ihre Eltern sich trennen und bei Paula könnte alles super sein, wenn ihre Eltern ihr nur endlich die Erlaubnis für eine Schauspielausbildung geben würden!
Ob die App da wohl helfen kann? Viel schlimmer kann es nicht werden, da sind sich die drei einig. Also warum nicht einfach mal sein Glück versuchen?
Doch so richtig will es nicht gelingen...

Sofie Cramer hat einen wunderbaren lockeren und einfachen Schreibstil, der mich schon in „SMS für Dich“ begeistern konnte. Dieses Buch ist super für Zwischendurch und gefällt mir mit meinen 23 Jahren immer noch total gut, obwohl es eher für ca. 14-Jährige geeignet ist, denn in diesem Alter sind auch die Protagonistinnen. Für mich war das Buch ein kleiner Sprung in die Vergangenheit, weshalb ich mich wohl auch so gut in die Hauptcharaktere einfühlen konnte. Fast jeder kennt das Gefühl, das man hat, wenn der supersüße Junge aus der Klasse über einem keine Ahnung hat, das man existiert. Mittlerweile machen viele Jugendliche die Qualen einer Scheidung der Eltern durch und auch viele haben Eltern, die ihre Kinder nicht bei der Verwirklichung ihrer Träume unterstützen. Sofie Cramer spricht damit also sehr aktuelle Jugendthemen an. Auch das Thema Freundschaft und was man mit Freunden schaffen kann, findet hier genug Raum. Am Ende musste ich sogar ein paar Tränen verdrücken, weil ich so gerührt war.
Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen, es ist super mädchenhaft mit viel rosa und glitzernden Sternchen, weshalb ich mich bei Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar beworben habe. Danke dafür!


⭐⭐⭐⭐


Titel: Sternschnuppengeflüster
Autor: Sofie Cramera
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 30. April 2018
Seiten: 288
ISBN: 978-3-551-65184-6
Preis: 11,99€

Zum Buch

Anna

Mittwoch, 23. Mai 2018

"Scherben der Dunkelheit" - Gesa Schwartz

Vielversprechender Klappentext, der wenig hält!

Klappentext: Die sechzehnjährige Anouk besucht eine Vorstellung des Dark Circus, der sie mit seinen außergewöhnlichen Darbietungen sofort in ihren Bann zieht. Vor allem der mysteriöse Magier Rhasgar fasziniert sie. Doch der Zirkus birgt mehr Geheimnisse, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint...

Meine Meinung: Anouk hat ihren Bruder an den Krebs verloren und seitdem vermisst sie ihn schmerzlich. Als sie in der Bretagne bei ihrer Tante Urlaub macht, trifft sie auf den Dark Circus und damit auf Rhasgar, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt.
Von Beginn des Buches an werden die Szenen detailreich mit vielen Bildern beschrieben. Der Leser braucht eine große Vorstellungskraft und hohe Konzentration, um kein Detail zu überlesen. Das macht das Lesen eher anstrengend. Der Schreibstil von Gesa Schwartz hat mich nicht überzeugen können.
Ich war so begeistert von Klappentext und wunderschönem ansprechendem Cover, dass ich nach 97 Seiten das Buch abgebrochen habe, weil ich so enttäuscht war.
Mit den Hauptcharakteren des Buches konnte ich leider nicht warm werden, was für mein Leseerlebnis immer hinderlich ist.
Auf Seite 89 wird ganz passend von Anouk selbst beschrieben: „Waren irgendwelche Drogen in der Limonade gewesen?“- ich hatte auf allen 97 gelesenen Seiten tatsächlich das Gefühl, dass irgendjemand zu viele Drogen konsumiert hat. Schade, dass mich dieser Fantasyroman mit einer spannenden Grundidee nicht mitreißen konnte, aber vielleicht lag es ja auch einfach an mir! :-)





Titel: Scherben der Dunkelheit
Autor: Gesa Schwartz
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 25. September 2017
Seiten: 592
ISBN: 978-3-570-16485-3
Preis: 17,99€



Anna
Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Donnerstag, 10. Mai 2018

"Das Däumelinchen und andere Märchen" - Hans Christian Andersen


Eltern family Lieblingsmärchen – Das Däumelinchen und andere Märchen

Märchen sind immer wieder schön. Man kann ihnen lauschen, vom Leben der Prinzessinnen oder der Prinzen träumen und bei den Abenteuern mitfiebern. 
Da auf dieser CD die Märchen: „Das Feuerzeug“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ und „Däumelinchen“ zu finden sind, blieb das mitfiebern ein bisschen aus. Nicht alle Märchen sind so bekannt wie das „Däumelinchen“ und nicht alle Märchen sind so spannend wie die bekanntesten Klassiker. Dennoch kann man Anna Maria Mühe gut zuhören und sich in die Märchen eindenken.
Es gibt so viele Märchen, dass auch auf dieser CD wieder welche dabei waren, die mir noch fremd waren. Ich finde es schön, wenn man neue Märchen entdecken kann und nicht immer nur die klassischen vermittelt werden.
Gut gefallen hat mir das Märchen von dem Mädchen mit den Schwefelhölzern, auch wenn es sehr traurig ist. Jede der Geschichten hält immer eine Moral bereit, was ich persönlich an Märchen immer sehr schön finde.
Diese Märchen-CD bekommt vier Sterne von mir und wird definitiv für die ganze Familie empfohlen.

⭐⭐⭐⭐


Titel: Das Däumelinchen und andere Märchen
Autor: Hans Christian Andersen
Gelesen von: Anna Maria Mühe
Erscheinungsdatum: 16.Oktober 2017
Verlag: cbj Audio
Gesamtspielzeit: 1 Stunde 7 Minuten 
CDs: 1
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-8371-4043-9
-- Zum Hörbuch --


Dankeschön an das Bloggerportal für dieses Rezensionexemplar.


Laura

"Gloria Glühwürmchen - Gutenachtgeschichten aus dem Glitzerwald " - Kirsten Vogel

Begleitet Gloria auf ihrer Entdeckungsreise zum Meer

Dieses Hörspiel aus der Feder von Kirsten Vogel und Susanne Weber, gelesen von Sabine Bohlmann, ist wieder ein richtiges Hörvergnügen, besonders zum Einschlafen. Die kleine Gloria ist ein Glühwürmchen- und zwar das einzige ihrer Art, das fliegen kann. Ihr größter Wunsch ist es, einmal das Meer zu sehen. Wie es ihr dort gefällt und wie lange sie leuchten und fliegen üben muss, das erfährt der Hörer in dieser Geschichte. Fliegen und gleichzeitig leuchten ist gar nicht so einfach!
Doch das ist nicht alles, was Gloria im zweiten Teil der Gloria Glühwürmchen- Reihe erlebt. Sie muss mal wieder viiiielen Tieren im Glitzerwald zur Hilfe eilen, um ihnen zu leuchten.
Zuerst muss Gloria der Eule Elli helfen, zwei Nachtigallenkinder wiederzufinden, die von ihrer Mama vermisst werden. Sogar ihrem Menschenfreund Jan kann Gloria dieses Mal einen Gefallen tun: Er morst mit seiner Freundin Anna mit der Taschenlampe, aber seine Batterien sind leer- kein Problem für Gloria.
Damit nicht genug: Opa Guido kommt zu Besuch und Gloria gewinnt beim alljährlichen Glitzerfest den Leuchtwettbewerb.

Mir gefällt besonders gut, dass die Geschichte in einzelne Passagen aufgeteilt ist, sodass man bequem einen Teil abends vor dem Schlafengehen hören kann, den anderen dann am nächsten Abend usw..
Nach jedem Teil folgt Glorias Schlaflied, in dem sie kurz erzählt was in der Nacht (denn Glühwürmchen sind ja bekanntlich nachtaktiv) passiert ist.
Nach einer Zeit finde ich persönlich das Lied und die hohe Stimme von Bohlmann extrem nervig, aber ich denke, dass es Kindern gut gefällt, weil das Lied so oft wiederholt wird und die Stimme perfekt für die Verkörperung eines kleinen Glühwürmchens ist.
Gut finde ich auch, dass verschiedene Themen wie Eifersucht, Mut und Heimweh behandelt werden. So werden die Kinder an diese Dinge herangeführt.
Wie auch im ersten Teil der Hörspiel-Reihe findet man in der CD-Hülle zwei Leuchtsticker mit Gloria und ihrem Bruder Gustav.
Ich kann das Hörspiel vor allem für kleine Mädchen zum Einschlafen weiterempfehlen.



⭐⭐⭐

Titel: Gloria Glühwürmchen - Gutenachtgeschichten aus dem Glitzerwald
Autor: Kirsten Vogel und Susanne Weber
Gelesen von: Sabine Bohlmann
Verlag: cbj audio
Erscheinungsdatum: 25. September 2017
Gesamtspielzeit: 2 Stunden 20 Minuten ungekürzte Lesung, inszeniert mit Musik
CDs: 2
ISBN: 978-3-8371-3786-6
Preis: 9,99€


Anna

Dankeschön an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Dienstag, 1. Mai 2018

"Fantastische Wesen" - Kevin Hall


In diesem Buch „Fantastische Wesen – 40 Ideen mit LEGO-Steinen“ gibt es tolle Ideen zum Nachbauen.
Bei jedem Wesen gibt es eine kurze Erklärung, damit man weiß was sie können oder wo man sie findet. Das ist auch ganz hilfreich, denn viele dieser Lebewesen kennt man gar nicht. Es gibt aber auch die Klassiker wie einen Vampir, Phönix, Drache oder Oger.

"The woman in the window" - A. J. Finn

 Packender Debüt-Roman von A.J. Finn

Was genau macht eigentlich ein wirklich gutes Buch aus? Es sollte so packend geschrieben sein, dass man ganz in die Welt der Protagonisten abtaucht. Wollmäuse auf dem Fußboden, Handyklingeln, Magenknurren, alles egal. Man muss wissen wie die Story weitergeht.
A.J. Finn ist mit seinem Thriller „the woman in the Window“ so ein echter Pageturner gelungen. Von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen und gespannt auf die weiteren Entwicklungen.